Methodenentwicklung

Nachhaltigkeit braucht neue Lösungen

E2 ist nebst der Unternehmensberatung immer wieder in nationalen und internationalen Projekten an der Entwicklung von Standards und Methoden zum Nachhaltigkeitsmanagement engagiert.

Beispiele hierfür sind:

  • 1990 Ökobilanz-Gewichtungsmethode "ökologische Knappheit" (UBP; mit Aktualisierung 1997/2006/2013)
  • 1993 Entwicklung der Methodik "Ökobilanzen für Unternehmen" im Rahmen der Schweizerischen Vereinigung für Ökologisch bewusste Unternehmensführng öbu
  • 1996 erster Leitfaden für Umweltmanagement für Banken der Schweizerischen Bankiervereinigung
  • 1996 Mitwirkung bei der ersten Version der VfU Kennzahlen
  • 1999/2000 Umweltleistungskennzahlen für Finanzdienstleister (EPI-Finance 2000)
  • 2001/2002 Soziale Leistungskennzahlen für Finanzdienstleister (SPI-Finance 2002), erste Version des GRI Sector Supplements für Finanzdienstleister
  • 2002/06/09/12/17 Nachhaltigkeits-Label Steinbock für Hotels (mehr)
  • 2001/2003/2007/2011 und 2015: Projektleiter für die periodischen Updates der VfU-Kennzahlen
  • seit 2013 Mitglied der technical Working Group in der Financed Emissions / Portfolio Carbon Initiative der UNEP FI / WRI / WBCSD

Projekte

BAFU (Bundesamt für Umwelt)

BAFU (Bundesamt für Umwelt)

Entwickeln der "Methode der ökologischen Knappheit", und Beurteilen von Ökobilanz-Studien.

mehr

ibex fairstay

ibex fairstay

Neuentwicklung des ibex fairstay Nachhaltigkeitslabel für die Hotellerie (bis 2012: Steinbock-Label), und Begleitung der Markteinführung. 

mehr